Eine weitere kleine Idee, die man sich vor dem Part von Craft 008 vorstellen könnte. Bei dieser Aufnahme habe ich Apples Musikmemos ausgetestet und eine automatisch generierte Drum-Spur hinzufügen lassen.

Tuning: C G D G C E

Inspiriert von Piotr Resteckis “Beijing” hab ich ein ähnliches Tuning ausprobiert und bin bei den ersten Versuchen auf diese Melodie gekommen.

Tuning: C G D G C E

Mein Bruder brachte mich auf die Idee neben kurzen Melodie-Ideen auch mal etwas längere Sessions hochzuladen. Ich lasse quasi einfach nur den Rekorder mitlaufen, während ich sowieso spiele. Diese Aufnahmen sind tendenziell etwas langatmiger und nicht sonderlich abwechslungsreich, da es keinen konkreten Ablauf wie bei einem fertigen Lied gibt. Auch sind diese nicht fehlerlos und es wird sich hier und da mal verspielt.

Tuning: F A C G C E

Für eine anstehende Hochzeit soll zu einem gewünschten Lied ein kleines Intro gespielt werden. Hierbei ist keine spezielle Melodie zu hören, sondern mehr Akkord-Umspielungen zur Vorgabe. Der erste Test ist hier zu hören.

Tuning: Standard / Capo 1: Third fret, Capo 2: Strings 6, 5, 4, 3

Das mittlerweile fertige Lied “Moving” ist im selben Tuning. Allerdings hab ich kurz davor noch mit einer weiteren Idee herumprobiert.

Tuning: D A D F# A D

Mal wieder ein wenig mit anderen Tunings experimentiert und ein paar Melodien unter C G C G Bb C probiert. Von der Stimmung her eher wieder eher nachdenklicher.

Tuning: C G C G Bb C
Capo: Strings 3, 4, 5 / third fret

Irgendwie hat mich das direkt an Wasser und Surfen erinnert, wobei es weiter hinten etwas nachdenklicher wird. Auch wieder direkt im Standard Tuning um nicht immer umstimmen zu müssen.

Tuning: Standard
Capo: Strings 2, 3, 4 / fourth fret

Nicht wirklich Melodie, mehr ein einfacher Rhythmus. Um nicht ständig die Gitarre auf andere Tunings zu stimmen, einfach im Standard Tuning mit Capo.

Tuning: Standard
Capo: Strings 2, 3, 4 / second fret

Hier eine kleine Aufnahme, bei der ich damals nicht das Tuning notiert hatte. Mal sehen ob ich die Idee nochmal irgendwann aufgreife ;).

In der Nullnummer-Folge beschreibe ich lediglich kurz warum dieser Podcast überhaupt existiert und ist gleichermaßen auch ein Test, wie das so alles mit den Podcasts generell funktioniert.

In diesem Podcast werde ich in Zukunft kleine, kurze musikalische Ideen in mehr oder weniger guter Qualität hochladen. Da ich hauptsächlich Fingerstyle Gitarre spiele, wird es vermutlich auch meist in diese Richtung gehen.